Antipasti
Zutaten Marinade: 125 ml Balsamicoessig, 125 ml Apfelsaft, 160 ml Olivenöl, 1 TL Meersalz, 2-3 gepresste Knoblauchzehen, frisch gehackte Kräuter wie Basilikum, Thymian,
Majoran, Oregano,Estragon oder getrocknete wie Bruschetta, Kräuter der Provence, asiatische Küche usw.
Die Marinade lässt sich durch unterschiedliche Kräuter variieren und reicht für 1 kg Gemüse. Die Zutaten werden mit einem Schneebesen verrührt und über die warmen
Gemüsestücke gegossen. Im Kühlschrank mindestens 2 Std. durchziehen lassen und gelegentlich umrühren. Vor dem Servieren mit der Schaumkelle aus der Marinade heben.
1. Zutaten Gemüse: 1 kg Möhren, 1/2 TL Meersalz, Wasser
Die Möhren waschen, schälen, und in 6 cm lange Stücke schneiden, evtl. der Länge nach halbieren. In wenig Salzwasser bissfest garen, abgießen und in die Marinade geben.
2. Zutaten Champignons: 1kg Champignons, 3 Zwiebeln, 3 EL Olivenöl.
Die Champignons putzen, evtl. halbieren,. Die Zwiebeln in große Würfel schneiden und in einer Pfanne mit den Pilzen in dem Olivenöl ca. 5 Min. anbraten und in die Marinade geben.
3. Zutaten Zucchini: 1 Kg Zucchini, 3 EL Olivenöl
Die Zucchini waschen und in 1/2 dicke Scheiben schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben von beiden Seiten leicht bräunen und in die Marinade geben.

Briam

Verschiedene Gemüsesorten werden in Olivenöl angebraten, z. B. Auberginen, Zuchini, Zwiebeln, Paprika, Wirsing, Tomaten usw. Nach ca. 10 Min. kommen kleingeschnittene Pellkartoffeln hinzu. Gewürzt wird das Ganze mit Kräutersalz und Oregano. Mit Schafskäse kann man das Pfannengericht auch anreichern.

Gebratene Möhren
Möhren längs in feine Scheiben schneiden und in der Pfanne in Olivenöl kurz von beiden Seiten anbraten. Ein wenig mit Kräutersalz würzen. Aus der Pfanne in eine Schüssel geben und mit etwas Balsamico beträufeln und mit Kräutern würzen. Beliebig viele Schichten übereinander legen und zwischendurch immer wieder würzen und beträufeln.

Aioli
Eine Knoblauchzehe, etwas Salz, ein Teelöffel Zitronensaft, ein Esslöffel Weißwein und ein Eigelb in einem Rührgerät schaumig rühren. Bei laufendem Rührgerät kommt zu dieser Menge 100 ml Olivenöl dazu.
Alle Zutaten sollten die gleiche Temperatur haben, da sonst das Eigelb gerinnen kann. Hat man eine cremige Masse, kann man noch etwas Balsamessig oder Apfelessig dazutun.

Auberginen mit Schafskäse
Die Auberginen der Länge nach in ungefähr 3-4mm dicke Scheiben schneiden. Diese dann in der Pfanne in viel Olivenöl von beiden Seiten braten. Die Auberginen ziehen viel Olivenöl. Mit Kräutersalz würzen. Auf ein Sieb legen und abtropfen lassen. Die erkalteten Auberginenscheiben mit einer Scheibe Schafskäse füllen und aufrollen. Alle Rollen in eine Auflaufform legen und im Backofen bei Bedarf noch mal erhitzen.

Fladenbrot
Zutaten: 300 g Dinkelvollkornmehl, 300 g Weizenvollkornmehl, 350 g lauwarmes Wasser, 40 g Hefe, 1 EL Olivenöl, 1 TL Salz, 2-3 EL Olivenöl zum Bestreichen, Rosmarin und/oder Oregano
Die Hefe, den Honig, das Salz und das Öl mit dem Wasser verrühren. Die Flüssigkeit zum Mehl geben und ca. 10 Min. kneten, bis sich der Teig als Kloß vom Schüsselrand löst. Abgedeckt ca. 30 Min gehen lassen. Den Teig zu einer Rolle formen, kleine Teigstücke abschneiden und runde Fladen ausrollen. Die Fladen auf das gefettete Blech setzen, mit einer Gabel einstechen, mit dem Öl bestreichen und mit den Gewürzen bestreuen.
Bei 200 Grad ca. 20 Min. backen

Knoblauchcreme
6 große Knoblauchzehen, 200 ml Balsamessig zum Einlegen, 400 g Kartoffeln, Salz, 4EL Apfelessig, 100 ml Olivenöl, 1 schwarze Olive zum Garnieren
Den Knoblauch schälen und über Nacht in Essig einlegen. Die Kartoffeln kochen. Den Knoblauch mit den Kartoffeln pürrieren. Essig hinzufügen und salzen. Das Öl nach und nach unterrühren. Die Creme mit der schwarzen Olive garnieren.

Gegrillter Wolfsbarsch mit Zitronensauce
Zutaten für 4 Personen:
4 Wolfsbarsche ( à etwa 350 g ), Salz, Pfeffer, 4 EL Olivenöl, 1 Zitrone ( unbehandelt )
Für die Sauce: 1/2 Bund Petersilie, 1 Hannd voll Selleriegrün, 1/4 L. Olivenöl, Saft v. 2-3 Zitronen, abgeriebene Schale v. 1 Zitrone ( unbehandelt ), Salz, Pfeffer

1. Fische waschen, trockentupfen. Auf jeder Seite mehrmals schräg einschneiden. Salz, Pfeffer und Öl miteinander verrühren, Fische damit rundum einpinseln.
2. Zitrone achteln. Jeweils 2 Achtel und 1 Lorbeerblatt in die Bauchhöhle eines jeden Fisches legen. Fische auf den heißen Grill auf jeder Seite 4-5 Minuten grillen.
3. Für die Sauce Petersilie und Selleriegrün abbrausen, Petersilienblätter abzupfen,. Beides in den Mixer geben und mit Olivenöl und Zitronensaft ( zuerst den den Saft von 2 Zitronen zufügen, dann eventuell mit dem Rest nachwürzen ) sowie der Zitronenschale pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Fische mit Sauce, knusprigem Pita-Brot und einem gemischten Salat servieren.

Grünkern-Moussaka
Zutaten für 8 Personen:
1,2 kg Auberginen, Salz, 125 ml Olivenöl, 700g Tomaten, 200 g Zwiebeln, 125 g Grünkernschrot, 500 ml Gemüsebrühe, 1 Lorbeerblatt, Pfeffer, 1 Bund glatte Petersilie, 5 Stück ungesüßter Zwieback, 1/2 - 1 TL gemahlener Zimt, 1 TL getrockneter Thymian, 200 g geriebener Käse (Edamer, Gouda).
Sauce: 50 g Butter, 70 g Vollkornweizenmehl, 750 ml Milch, 4 Eier, Salz, Pfeffer, Muskat.

Die Auberginen waschen, in Scheiben Schneiden und Salzen. Die Die Auberginenwürfel trockentupfen, in ca 100 ml Olivenöl nach und nach anbraten und auf einem saugfähigen Küchenpapier abtropfen lassen. Die Tomaten in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und würfeln.Das restliche Öl in einer weiten Pfanne oder einem weiten Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel und den Grünkern darin anschwitzen und mit der Brühe ablöschen. Das Lorbeerblatt, das Salz und den Pfeffer zugeben und den Schrot bei kleiner Hitze 10 - 15 Minuten ausquellen lassen. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten, die Petersilie waschen, trocknen und kleinhacken sowie den Zwieback zerreiben. Das Lorbeerblatt aus der Grünkernmasse entfernen und den Brei mit Pfeffer, Zimt, Thymian und der Petersilie kräftig abschmecken. Eine weitere Auflaufform dünn einfetten und einen Teil der Auberginen einander überlappend auf dem Boden anordnen. Etwa die Hälfte der Zwiebackbrösel daraufgeben und diese mit einem Drittel des geriebenen Käses abdecken. Über dem Käse die Hälfte der Grünkernmasse und darüber wiederum die Hälfte der Tomaten verteilen. Über die Tomaten die Hälfte der Sauce gießen. Die zweite Lage ( oder eine zweite Form )erneut mit den Auberginen beginnend einschichten und wie oben beschrieben weiterverfahren. Die Moussaka immer mit einer Lage Käse abschließen und bei 225°C ( Heißluft 200°C ) etwa 40 Minuten in der offenen Form sowie weitere 30-50 Minuten ( je nach Fomhöhe ) in der abgedeckten Form backen.
Sauce: Die Butter erhitzen, das Mehl darin anschwitzen und die Milch nach und nach unterrühren. Die Sauce gut durchrühren, aufkochen und 2-3 Minuten ( bei der Verwendung von Vollkornmehl 5-8 Minuten ) leicht köcheln lassen.Die Sauce beiseite stellen und abkühlen lassen. Die Eier in die abgekühlte Sauce einrühren und alles mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Zubereitungszeit:ca. 75 Minuten und 90 Minuten Backzeit.
Tipp: Damit sich dieArbeit auch lohnt, sollten Sie die angegebenen Mengen verarbeiten und einen Teil der Moussaka bei Bedarf einfrieren.

Quelle: Kreativ Kochen Vegetarisch fit! Sonderheft 1/96
Gefüllte Kalmare
Zutaten :
12 mittelgroße Kalmare, 360 g Feta ( Schafskäse ), 2 kleine, in dünne Scheiben geschnittene Zwiebeln, 200 g Tomatenpaste, 5 TL fein gehackte Petersilie, 2 Gläser Weißwein, Salz, Pfeffer, Paprika
Zubereitung:
1.
Die Kalmare unter fließendem Wasser säubern und waschen, den Kopf abschneiden. Das Rückgrat und den "Schnabel" herausnehmen. Köpfe fein hacken.
2. Für die Füllung den Käse und die Tomatenpaste mischen sowie alle übrigen Zutaten, außer dem Wein, beigeben. Die Kalmare damit füllen und mit einem Zahnstocher verschließen.
3. Einen Rest der Füllung mit dem Wein mischen. Die Kalmare in eine feuerfeste Schüssel geben und mit der restlichen Füllung bedecken. Bei 200 Grad eine Stunde im Ofen backen. Erkalten lassen, die Kalmare in Ringe schneiden und mit schneeweißem Reis servieren. Sich dazu einen Rosè zu Gemüte führen.

Quelle: Besser Essen, Länger leben v. Myrsini Lambraki ( siehe unter Bücher )
Rindfleisch mit Auberginen
Zutaten :
250 ml Olivenöl, 1 kg Auberginen, 2 Knoblauchzehen, fein geschnitten, 1 Kg Rindfleisch, gewürfelt, 2 große Zwiebeln-gehackt, 1 EL Petersilie, klein gehackt, 2 reife Tomaten-gewürfelt, 1 Tasse Fleischbrühe, halbe Tasse Wasser, 1 TL Zitronensaft, Salz und Pfeffer
Zubereitung:
1.
Auberginen waschen, der Länge nach teilen und in 3-4 cm lange Stücke schneiden. 50 Min. in gesalzenes Wasser legen.
2. Unterdessen das Fleisch 35 Min. kochen. 1 Tasse Brühe zur Seite stellen.
3. Auberginen abtropfen lassen, Fleisch und Auberginen in eine Ofenform geben.
4. Tomaten, Zwiebeln, Petersilie, Zitronensaft und Fleischbrühe mischen und über die Auberginen und das Fleisch geben.
5. Mit Öl und Wasser begiessen, zugedeckt 20 Min. im Ofen braten. Temperatur vermindern und 20 Min. unbedeckt weiterbraten. Ofen abstellen, 20 Min. im Ofen stehen lassen. Warm servieren, bester Geschmack bei Zimmertemperatur.

Quelle: Besser Essen, Länger leben v. Myrsini Lambraki ( siehe unter Bücher )