Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

1. Unsere Angebote sind völlig freibleibend hinsichtlich Lieferung und Preis. Alle Preise verstehen sich in EURO zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

2. Die Preisliste ist mit Erscheinen gültig. Alle vorherigen Preislisten, Angebote und Kataloge verlieren Ihre Gültigkeit.

3. Nur auf Wunsch senden wir Ihnen eine Auftragsbestätigung zu. Im Allgemeinen gilt stillschweigende Annahme der Bestellung durch den Versand der Ware an den Kunden.

4. Lieferung: Es gibt keine Mindestabnahmemenge. Die Versandkosten richten sich nach dem beauftragten Transportunternehmen.

5. Widerrufsrecht: Wir gewähren unseren Kunden uneingeschränktes Widerrufsrecht.

6. Zahlbar: Rein netto Kasse nach Erhalt der Ware. Unberechtigt abgezogene Skonti werden nachgefordert. Bei Zahlungsverzug werden vorbehaltlich sonstiger Ansprüche seit dem Tag der Fälligkeit die üblichen Verzugszinsen berechnet. Die Aushändigung von Wechsel und Scheck stellt keine Zahlung in vorstehendem Sinne dar. Eine aus diesen Zahlungsmitteln herzuleitende Zahlungsverpflichtung gilt erst dann als Zahlung, wenn wir über den Rechnungsgegenwert in bar verfügen können. Bei Zahlungsunfähigkeit des Käufers darf er über die unter unserem Eigentumsrecht stehende Ware nicht mehr verfügen. In diesem Falle ist der ganze Warenbestand aus unseren Lieferungen – auch der schon bezahlte – bis zur restlosen Deckung unserer Forderungen an uns herauszugeben. Für die 2. u. 3. Mahnung müssen wir je € 5,-- Gebühren und die gegenwärtig gültigen Zinsen in Rechnung stellen. Nicht gezahlten Gebühren und Kosten für Rücklastschriften trägt der Kunde und werden bei nächster Rechnung belastet.

7. Eigentumsvorbehalt: Die gelieferten Waren bleiben bis zur völligen Bezahlung aller unserer Forderungen unser alleiniges Eigentum. Der Eigentumsvorbehalt gilt auch, wenn dem Käufer ein Ziel für die Bezahlung eingeräumt ist. Wird die von uns gelieferte Ware beim Käufer gepfändet, so ist dieser verpflichtet, uns hiervon zu unterrichten. Verpfändung oder Sicherungsübereignung der Waren durch den Käufer ist unzulässig. Die Forderungen aus dem Weiterverkauf oder der Weiterlieferung der von uns gelieferten Waren werden im voraus an uns zur Sicherung unserer Ansprüche aus der Lieferung abgetreten, ohne dass es einer besonderen Urkunde darüber bedarf. Der Käufer erklärt sich ausdrücklich mit dieser Vorausabtretung einverstanden und wir nehmen diese Abtretung an.

8. Höhere Gewalt, wie Betriebsstörungen, Transportbehinderungen, Feuer und sonstige unabhängig von unserem Willen entstandene Behinderung, auch in und auf dem Wege von den Ausfuhrländern unserer Waren, entbindet uns für die Dauer der Behinderung nach unserer Wahl teilweise oder ganz von der Lieferung.

9. Bruch oder Fehlmengen müssen sofort vom Anlieferungsspediteur bestätigt werden. Eine Reklamation kann nur berücksichtigt werden, wenn uns diese Bestätigung innerhalb von 12 Stunden nach Empfang der Ware zugeht.

10. Erhöhungen der Frachten oder anderer Abgaben, Gebühren und Zölle, die nach erfolgtem Kaufabschluss in Kraft treten, gehen zu Lasten des Käufers. Irrtum, Druckfehler, Preis- und technische Änderungen vorbehalten.

11. Alle Texte und Kommentare unterliegen dem Urheberschutz. Nachdruck, auch nur auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung von Marion Lorenz,
Kreta Gold. Sollte eine der Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam oder nichtig sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von dem Verkäufer und Käufer so ausgelegt und gestaltet werden, dass der mit den nichtigen rechtsunwirksamen Teilen angestrebte wirtschaftliche Erfolg soweit wie möglich erreicht wird.

12. Erfüllungsort Bad Oeynhausen

Datenschutzerklärung
Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen
Benennung der verantwortlichen Stelle
Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:
KretaGold
Marion Lorenz
Bültmannsweg, 15 b
32584 Ort

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).
Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung
Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet. Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.
Recht auf Datenübertragbarkeit
Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.
Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung
Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.
Personenbezogene Daten werden nur an Dritte nur übermittelt, sofern eine Notwendigkeit im Rahmen der Vertragsabwicklung besteht. Dritte können beispielsweise Bezahldienstleister oder Logistikunternehmen sein. Eine weitergehende Übermittlung der Daten findet nicht statt bzw. nur dann, wenn Sie dieser ausdrücklich zugestimmt haben.
Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.
Quelle: Datenschutz-Konfigurator von mein-datenschutzbeauftragter.de